das brautpaar im palmenhain des schlosses Château de Vallery: Das Samsara-Zimmer im puren balinesischen Stil Darjeeling, einer der 28 Räume des Schlosses Nirvana, eines der Zimmer der Palmeraie in der Umgebung das Zimmer Figuier das brautpaar im kleinen becken des palmenhains des schlosses eine stunde von paris entfernt der Pavillon in der Mitte des Palmenhains des Château de Vallery
eines der 4 Schlafzimmer der Palmeraie Die Zimmer sind offen auf einem Sandgarten Die Betten sind in Kingsize-Größe das kleine Haus von Figuier
Chateau de Vallery, Hochzeit auf der Schloss in Frankreich

Die Zimmer mit Teak- und Sandelholz gehen auf den eingefriedeten Garten mit Dattelpalmen und hundertjährigen Olivenbäumen. Das Gras ist hier durch Sand ersetzt. In diesem Garten Eden wirken das kleine Warmwasserbecken und ein Unterstand, ‚Gazebo‘ genannt, wie eine natürliche Verlängerung der Zimmer, in denen Schleierbaldachine und Möbel den Duft von Teakholzöl und Weihrauch verbreiten.

Am Spazierweg sitzt ein aus Tamarindenwurzeln geschnitzter Buddha, aus der Ringmauer aus dem 12. Jh. ragt ein bronzener Elefantenkopf heraus, etwas weiter trägt eine steinerne Apsara einen Krug auf der Schulter, aus dem klares Wasser fließt. In dieser kleinen Oase herrschen ‚Luxus, Stille und Wonne‘. Die 3 Zimmer heißen Samsara, Darjeeling und Nirvana.